HolzNetzWerk Brünig

Die Idee

Das HolzNetzWerk Brünig zielt auf die Vernetzung der lokalen Akteure der Holzwirtschaft. Über einzelne Branchen hinweg sollen dadurch Verknüpfungen innerhalb der Produktionskette geschaffen werden. Im Zentrum steht der Dialog zwischen den verschiedenen Branchen der Holzwirtschaft. Durch das Zusammenbringen der einzelnen Akteure können wertvolle Synergien entstehen. Produktentwicklungen und Innovationen geschehen oft genau an solchen Schnittstellen. Schliesslich kann so die nachhaltige Verwendung von lokalem Holz unterstützt werden.

Das Vorgehen

Unter Leitung der Hochschule Luzern und der Berner Fachhochschule wird zusammen mit lokalen Akteuren eine Machbarkeitsstudie durchgeführt, welche die Potenziale des HolzNetzWerks auslotet und mögliche inhaltliche Ausrichtungen und Organisationsformen vorschlägt. Zusätzlich wird ein Symposium vorbereitet, welches den gesamten Holzkreislauf behandelt und als Initialzündung und Ideengenerator für das HolzNetzWerk dient. Im Zentrum der Region Brünig kann ein physischer Ort den Gravitationsschwerpunkt und die Adresse des HolzNetzWerks bilden.